Bilderblog

Nun gibt es mal vornehmlich etwas zu sehen...

Ich denke unser Besuch bei den Königspinguinen und die anschließende Fahrt bis Porvenir ( Fähre nach Punta Arenas auf dem chilenischen Festland) verdienen einen eigenen Blog. Hier gibt es dann letztlich nur was zu gucken :)

Die Kolonie der Königspinguine ist einzigartig in Südamerika. Diese Tiere gibt es sonst nur in der Antarktis. Vor einigen Jahren sind einige Tiere - wohl auf Futtersuche - ca. 1900 km!!! geschwommen und haben sich hier in Patagonien nahe Onaisin/ Cameron angesiedelt. Derzeit sind es 83 Tiere und ein einziges Baby. 

Es war grandios. Wir hatten vor dem Park übernachtet. Eigentlich öffnet er erst um 11:00, aber der Tierschützer, der derzeit abgestellt ist und dort lebt, hat uns beide schon um 9:00 hereingelassen und ist mit uns dann sogar innerhalb der Abzäunung gewesen, also sehr nahe an den Tieren dran. Das allerdings nur eine begrenzte Zeit, um die Pinguine nicht zu stören. Er machte dann sogar noch Fotos von uns!

Das Baby ist super dick und total braun. Das Gefieder gleicht eher einem Schafspelz. In der Station haben sie einen solchen Pelz von einem verstorbenen Jungtier ausgestellt, damit die Besucher dies einmal befühlen können. Unglaublich das.

Aber seht selbst:

Tja, und wer wissen will, wie die kleinen Pinguine zustande kommen, der kann jetzt was lernen:

Tatsächlich wurde der wackere Held bei Ausübung seiner "Tätigkeit" von einem Rivalen gestört. Weggehackt den Störenfried und weiter gings. Das Weibchen war wohl ganz zufrieden, sie ist das ganze rechte Tier auf dem linken Bild.

Dann habe ich noch ein sehr lustiges Video drehen können. Am Ende des Filmes verteilt ein Männchen tatsächlich "Ohrfeigen".  Bitte beachtet auch, wie die zwei Tiere ganz am Ende sich hübsch nebeneinander ausrichten.

Ihr könnt auch den mörderischen Wind hören:) Wir haben alles gegeben.

Die nächsten gut 130 km Fahrt von Onaisin nach Porvenier, also quasi der chilenische Teil Feuerlands an der Magellanstraße und der Bucht Inutil entlang hat uns mehr als überrascht. So hübsch. Zugegeben, die Sicherheit auf der Straße hoch über dem Wasser ( Bild 6-9) ist nicht immer ganz geglückt, aber super schöne Ausblicke. Und jede Menge glücklicher Schafe.


Und zum Schluss noch etwas von uns für Euch :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Randy (Samstag, 14 November 2015 18:28)

    Mit Euren Sangeskünsten werdet Ihr sicher auch in der Colonia Dignidad freundliche Aufnahme finden.
    Weiter so, Kameraden!

  • #2

    Karen (Dienstag, 17 November 2015 09:02)

    Was für ein supersüßes Foto von Euch Beiden! Es geht Euch ersichtlich Gut! :-) Freue mich sehr für Euch!!!!

  • #3

    Britta (Samstag, 21 November 2015 16:15)

    Auf meinem Wunschzettel steht ab sofort ein verwitweter Königspinguin, die sind ja großartig (es sei denn, die müffeln?). Eure Laune ist offensichtlich auch nach wie vor blendend und Ihr sehr super erholt aus. Lagerkoller ist also noch nicht in Sicht und unsere Hoffnung auf rasche Rückkehr der vermissten Kollegin ins Büro wir sich wohl nicht erfüllen. Macht es Euch weiter schön und haltet uns auf dem Laufenden. LG!